Steinewerfer am Hybridrasen

Leider müssen wir in letzter Zeit ständig feststellen, dass große Steine von den nahe am Sportplatz verlaufenden Gleisen auf unseren Hybridrasen geworfen werden. Die Pflege einer Sportanlage ist auch so schon aufwändig genug. Es bedarf nicht noch der „Mitarbeit“ von Saboteuren.

Vielleicht sollten sich die Steinewerfer auch mal darüber Gedanken machen, dass die Steine nicht nur Schäden am Mäher verursachen, sondern vor allem auch eine erhebliche Verletzungsgefahr für die zahlreichen Fußballer, darunter auch rund 100 Jugendspieler (Kinder!) darstellen, die Woche für Woche auf unseren Plätzen aktiv sind! Die Erstattung einer Strafanzeige prüfen wir derzeit.

Wir bitten alle Freunde des TuS, die Augen aufzuhalten. Ansprechpartner ist unser Vorstand Andreas Leyser.

Zugriffe: 347